×

Ragweed-Saison: Ambrosia-Kraut lässt Allergiker leiden

Während Pollenallergiker, die auf Frühblüher wie Birke, Erle oder Hasel reagieren, mittlerweile durchatmen können, herrscht nun die Leidenszeit der Menschen mit einer Kräuterallergie. Vor allem die Pollen der Ambrosia-Pflanze machen neben dem gewöhnlichen Beifuß vielen Allergie-Patienten zu schaffen. Ambrosia, auch als Ragweed oder Traubenkraut bekannt, gehört zur Familie der Korbblütler. Die Pflanze hat sich in Europa in den letzten Jahren, u.a. bedingt durch den Klimawandel und durch verunreinigtes Vogelfutter, rasant verbreitet. Vor allem aus Süd- und Osteuropa kommen die hochallergenen Ragweed-Pollen mit dem Wind nach Deutschland und Österreich geweht. Die Ausbreitung der Ambrosia mit ihren extrem allergieauslösenden Pollen erklärt die Zunahme der Ambrosia- bzw. Ragweed-Allergiker. Die Ambrosia blüht bis in den Oktober oder sogar November hinein, weswegen sich die allergischen Beschwerden bei immer mehr Heuschnupfen-Patienten über Wochen hinziehen.

Bei Verdacht auf Kräuterpollenallergie zum Arzt

Treten bei Ihnen jetzt allergische Symptome wie gerötete und juckende Augen, eine verstopfte oder laufende Nase auf, sollten Sie Ihren allergologisch-tätigen Hausarzt, HNO-Arzt oder Lungenarzt aufsuchen, um eine Allergie gegen Ambrosia oder andere Kräuter abklären zu lassen. Diagnostiziert Ihr Arzt eine Allergie, wird er Ihnen Medikamente zur Symptomlinderung empfehlen und Tipps geben, wie Sie Ihre individuelle Pollenbelastung reduzieren können. Unterstützend können Pollenallergiker für das Wohlbefinden Nahrungsergänzungsmittel wie Synbiotika (Pollagen) einnehmen.

Um die Allergie ursächlich zu behandeln, wird der auf Allergien spezialisierte Facharzt dem Patienten nach der Ambrosia-Saison, z.B. zum Winteranfang, eine Hyposensibilisierungstherapie anraten. Da Allergiker mit dem Ende der Pollensaison den hohen Leidensdruck eventuell verdrängen, machen Betroffene am besten zeitnah einen Termin für den Start dieser spezifischen Immuntherapie aus.

Darüber hinaus sollten Sie den Kontakt mit Ambrosia-Pflanzen meiden und beim Kauf von Vogelfutter auf Ambrosia-freie Ware achten. Entdecken Sie einen Ragweed-Bestand bei sich im Garten oder näherem Umfeld, melden Sie diesen Ambrosia-Fund bitte den lokalen Ämtern für Verbraucherschutz und Pflanzenschutz
(http://www.ambrosia.de/ambrosia-meldestellen.html). Die Länder unterstützen mit vielen Maßnahmen die Bekämpfung der Ragweed-Ausbreitung.

Weitere Informationen für Kräuterpollenallergiker

Tipps für Ambrosia/Ragweed-Allergiker
  • Ambrosia-Pflanzen nicht berühren
  • Abends duschen und Haare waschen
  • Regelmäßig die Wohnung feucht wischen
  • Täglich kurz stoßlüften, wenn die Pollenbelastung am niedrigsten ist (in ländlichen Gebieten abends, in städtischen Gebieten in den frühen Morgenstunden oder wenn es regnet)
  • Wäsche nicht im Freien trocknen
  • Schuhe und Jacke/Mantel im Eingangsbereich lassen und Kleidung nicht im Schlafzimmer ausziehen
  • Pollenfilter für Autos nutzen
  • beim Kauf von Vogelfutter auf Ambrosia-freie Ware achten
  • Ragweed-Vorkommen bei lokalen Ämtern für Verbraucher- und Pflanzenschutz melden

Verfolgen Sie den aktuellen Pollenflug mit dem Pollenticker für Österreich und Deutschland.

Unterstützung bei Kräuterpollenallergie

Erinnerungsservice

Sie haben eine Allergietherapie begonnen? Lassen Sie sich hier an Ihre nächsten Therapietermine erinnern

Erinnerungsservice aktivieren

Allergietest

Jucken Ihre Augen? Niesen Sie häufig? Testen Sie hier, ob Ihre Beschwerden auf eine Allergie hinweisen

zum Allergie-Onlinetest

Pollenflug-Ticker

Hier finden Sie die aktuelle Pollenprognose und Informationen zum Pollenflug heute

aktuelle Warnungen

Arztsuche

Sie suchen einen Allergie-Arzt? – Hier finden Sie allergologisch-spezialisierte Fachärzte in Deutschland & Österreich

Bencard Allergie GmbH
Deutschland

Leopoldstr. 175

80804 München

Tel. +49 / 89 / 368 11 0
Fax +49 / 89 / 368 11 55
E-Mail: info@noSpam.bencard.com

 

 

Bencard Allergie GmbH
Österreich

Stiftgasse 18/5-6

1070 Wien

Tel. +43 / 1 / 606 11 11
Fax +43 / 1 / 606 11 24
E-Mail: office.at@noSpam.bencard.com