×

SLIT – die tägliche Allergietherapie für zu Hause

Bei der sublingualen Immuntherapie (kurz SLIT) werden abgeschwächte Allergene als Tropfen, Tablette oder Spray unter die Zunge (= sublingual) gegeben und von dort über die Mundschleimhaut aufgenommen. Die SLIT ist meist sehr gut verträglich und eignet sich – nach sorgfältiger Patienteninformation durch den verordnenden Facharzt – als Allergietherapie für zu Hause. Die SLIT wird vor allem bei Pollenallergien und Hausstaubmilbenallergien erfolgreich eingesetzt.

Die Einnahme des SLIT-Präparats erfolgt in der Regel täglich. Genau wie bei der subkutanen Immuntherapie (SCIT) wird der Körper in ansteigenden Dosierschritten an das Therapieallergen gewöhnt (Aufdosierungsphase). Oft findet die erste Einnahme und teilweise auch die Dosissteigerung zur Kontrolle in der Allergie-Facharztpraxis statt. Spätestens wenn der Patient dann auf seine persönliche Höchstdosis eingestellt ist, kann die weitere SLIT-Therapie (Erhaltungstherapie) selbstständig zu Hause weitergeführt werden.

SLIT: Therapieoption bei Spritzenangst & eingeschränkter Mobilität

Die sublinguale Immuntherapie bietet für Menschen mit Spritzenangst und für Patienten, die aus beruflichen Gründen bzw. aufgrund ihrer Lebensumstände (z.B. Auslandsaufenthalt, zu lange Arbeitszeiten, körperliches Handicap) nicht regelmäßig Termine in der Praxis oder Klinik wahrnehmen können, eine gute Alternative zur subkutanen Immuntherapie (SCIT). Die Disziplin spielt bei dieser Therapieform und dem möglichen Therapieerfolg eine außerordentlich große Rolle, da die Einnahme selbstständig in den eigenen Alltag integriert werden muss.

SLIT als Kurz- oder Langzeittherapie

Die sublinguale Immuntherapie (SLIT) sollte generell laut Leitlinie1 mindestens drei Jahre lang konsequent durchgeführt werden. Über wie viele Monate die SLIT pro Therapiejahr eingenommen werden muss, hängt aber von dem Allergen ab, gegen das der Patient allergisch ist, und von dem eingesetzten SLIT-Präparat. So steht z.B. für Pollenallergiker eine Allergietherapie mit Tropfen zur Verfügung, die nach drei Monaten Hochdosis-Therapie jährlich abgeschlossen sein kann. Ist der Patient jedoch gegen Hausstaubmilben, Schimmelpilze oder Tierhaare allergisch, ist in der Regel eine ganzjährige Therapie über 12 Monate zu empfehlen.

Ihr allergologisch-spezialisierter Facharzt wird Sie zu der für Sie passenden Therapieform beraten und Ihnen (oder Ihrem Kind) ein entsprechendes Rezept ausstellen, damit Sie das SLIT-Präparat rechtzeitig in der Apotheke bestellen können. Die Kosten für die komplette spezifische Immuntherapie werden von den Krankenkassen übernommen.

SLIT: Nebenwirkungen sind selten

Nebenwirkungen sind bei der Allergietherapie in Tropfenform und auch bei anderen SLIT-Darreichungsformen selten. Es kann in einigen Fällen zu Jucken und Schwellungen im Mund oder Rachenraum, zu Husten und sehr selten zu Atembeklemmungen kommen. Diese Überreaktionen bilden sich in der Regel nach kurzer Zeit zurück. Ihr Arzt wird nach der Meldung von Nebenwirkungen Ihre persönliche Dosis gegebenenfalls verringern. Bitte informieren Sie Ihren Arzt im Falle eines akuten Infekts (z.B. Erkältung, Magen-Darm-Infektion), da hier möglicherweise die Einnahme kurzzeitig unterbrochen werden muss.

Lesen Sie hier allgemeine Informationen zur spezifischen Immuntherapie (SIT).

Quellen:

  1. Leitlinie zur (allergen-)spezi­fischen Immuntherapie bei IgE-vermittelten allergischen Erkrankungen, Allergo J Int 2014; 23: 282-319; www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/061-004l_S2k_SIT_2014-12.pdf
  2. Weltgesundheitsorganisation (WHO); The Journal of Allergy and Clinical Immunology
    www.who.int/respiratory/publications/allergy_prevention/en/

    www.jacionline.org/article/S0091-6749(98)70271-4/fulltext
    www.jacionline.org/article/S0091-6749(98)70271-4/pdf
Verdacht auf Allergie?

Erinnerungsservice

Sie haben eine Allergietherapie begonnen? Lassen Sie sich hier an Ihre nächsten Therapietermine erinnern

Erinnerungsservice aktivieren

Allergietest

Jucken Ihre Augen? Niesen Sie häufig? Testen Sie hier, ob Ihre Beschwerden auf eine Allergie hinweisen

zum Allergietest

Pollenflug-Ticker

Hier finden Sie die aktuelle Pollenprognose und Informationen zum Pollenflug heute

aktuelle Warnungen

Arztsuche

Sie suchen einen Allergie-Arzt? – Hier finden Sie allergologisch-spezialisierte Fachärzte in Deutschland & Österreich

Bencard Allergie GmbH
Deutschland

Leopoldstr. 175

80804 München

Tel. +49 / 89 / 368 11 50
Fax +49 / 89 / 368 11 55
E-Mail: info@noSpam.bencard.com

 

 

Bencard Allergie GmbH
Österreich

Stiftgasse 18/5-6

1070 Wien

Tel. +43 / 1 / 606 11 11
Fax +43 / 1 / 606 11 24
E-Mail: office.at@noSpam.bencard.com